Energieberatung


Unsere Beratungsschwerpunkte

liegen in den Bereichen: Gebäudesanierung, Heizungsoptimierung, Einsatz Erneuerbarer Energien, Senkung der Energiekosten, Fördermittelberatung, klimafreundliche Mobilität, Wissenstransfer sowie Energieeinsparung in Privathaushalten.

Im Rahmen der Kooperation mit der Energieberatung der Verbraucherzentrale Niedersachsen organisieren wir die Terminvergabe für die verschiedenen, kostengünstigen Beratungsangebote. Eine Übersicht aller Beratungsmöglichkeiten finden Sie hier.
Neben den unterschiedlichen "Checks", die bei Ihnen zuhause durchgeführt werden, bietet die Verbraucherzentrale auch eine sogenannte "Stationäre Beratung" im Heidekreis an: jeden Montag Nachmittag im Rathaus Walsrode sowie in Schwarmstedt (dritter Mittwoch im Monat). Für eine Terminvereinarung erreichen Sie uns unter Tel. 05162 / 98 562 98. Alternativ besteht auch die Möglichkeit für eine kostenlose "Videoberatung". Bitte klicken Sie auf "Checks" oder "Videoberatung" um zur Anmeldemaske zu gelangen.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Bundesverband der Verbraucherzentralen die Solar-Check Beratungen ab Oktober 2021 bundesweit gestoppt hat.

Energieverbrauch

Das Nutzen und Verbrauchen von Energie ist für jeden von uns alltäglich geworden. Die meist benutzten Energieformen sind dabei Wärme (Heizung, warmes Wasser) und Strom (Licht, elektrische Geräte). Aber wissen Sie, wie hoch oder niedrig Ihr Verbrauch ist und ob es Einsparpotenziale gibt?
Energie ist ein zentrales Thema in unserer Gesellschaft und mit steigenden Kosten und endlichen Ressourcen wird es zunehmend wichtiger, sich den eigenen Energieverbrauch bewusst zu machen und über Möglichkeiten zum Sparen nachzudenken.
Daher ist es hilfreich, wenn man als Verbraucher einen fundierten und neutralen Überblick über die Möglichkeiten und Einflussfaktoren zu den wichtigsten Themen im Energiebereich hat.

Wenn man den Bereich Mobilität ausklammert, dann werden rund 75 % des Energieverbrauchs in privaten Haushalten für die Raumwärme eingesetzt. Hinzu kommen circa 12 % für die Bereitstellung von Warmwasser. Der Strom macht inklusive Beleuchtung in einem Durchschnittshaushalt nur etwa 13 % des Energieverbrauchs aus.

Auch wenn Wärmeenergie pro Kilowattstunde in der Regel günstiger als Strom ist, stellt die Heizung somit einen großen Kostenfaktor in deutschen Haushalten dar.

Deshalb ist es wichtig, den Verbrauch durch geeignete Maßnahmen zu senken.

In Kilowattstunden pro Quadratmeter (kWh/m²a) wird der Energieverbrauch eines Gebäudes gemessen.

Um den energetischen Zustand Ihres Gebäudes ungefähr einschätzen zu können, teilen Sie den Energieverbrauch in kWh aus der Gas-Jahresabrechnung durch die Wohnfläche Ihres Gebäudes. Wenn Sie eine Ölheizung haben, entspricht ein Liter Heizöl einem Energieverbrauch von 10 kWh.

Berücksichtigen müssen Sie auch die Warmwasserbereitung. Wird das Warmwasser zentral erhitzt, ziehen Sie 1.000 kWh pro Person von Ihrem Gesamtenergieverbrauch ab. Dann erhalten Sie einen Wert in kWh/m² pro Jahr, den Sie an der farbigen Skala ablesen können.

 

 

Es gibt viele und einfache Möglichkeiten, um Strom zu sparen. Lesen Sie weiter

Beratungskampagnen

Beratungskampagnen

Regelmäßig organisieren wir, in Kooperation mit unseren Partnern, Beratungskampagnen wie z.B. 'clever heizen!' oder 'Eignungs-Check Solar'. Lesen Sie weiter.

Förderprogramme

Förderprogramme

Planen Sie einen Neubau oder wollen Sie Ihr Haus modernisieren? Welche Förderprogramme stehen Ihnen zur Verfügung? Lesen Sie weiter.

Energieberater gesucht?

Energieberater gesucht?

Maßgeschneiderte Beratung vom Profi: finden Sie einen Experten in Ihrer Nähe.