Die Grüne Hausnummer


Grüne Hausnummer | Bildnachweis: © Dawin Meckel

Die zweite Bewerbungsrunde für die "Grüne Hausnummer" im Heidekreis endete am 30. Juni 2017

Im Heidekreis haben schon viele Hausbeitzerinnen und Hausbesitzer vorbildlich saniert oder gebaut, aber es gibt immer noch viel zu tun. Mit der Auszeichnung "Grüne Hausnummer" wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es schon gibt, würdigen und für die Öffentlichkeit sichtbar machen.

Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie machen Lust darauf, das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu rüsten. Wir suchen Eigentümerinnen und Eigentümer im Heidekreis, die sich für einen effizienten Einsatz von Energie engagiert haben.

  • Haben Sie Ihren Neubau mindestens als KfW-Effizienzhaus 55 oder als Passivhaus fertiggestellt?
  • Ihr Altbau wurde auf KfW-Effizienzhausniveau saniert oder Sie haben energieeffiziente Einzelmaßnahmen durchgeführt?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir merken Sie vor für die nächste Bewerbungsrunde im Jahr 2018!

Aktuell werden die Bewerbungen der zweiten Runde ausgewertet. Die Auszeichnung der Hausbesitzer findet im August 2017 statt. Mehr Informationen zu den ausgezeichneten Objekten lesen Sie nach der Verleihung dann wieder an dieser Stelle.



Eine Übersicht der Preisträger aus der ersten Bewerbungsrunde 2016/2017 finden Sie hier.

  • Gebäude, für die vor dem 1. Februar 2002 der Bauantrag gestellt oder Bauanzeige erstattet wurde und
  • die auf KfW-Effizienzhausstandard oder mit KfW-Einzelmaßnahmen saniert wurden
  • Erfolgte eine Sanierung durch Einzelmaßnahmen, müssen mindestens drei der in diesem Bewerbungsbogen aufgeführten Maßnahmen durchgeführt worden sein (davon müssen mindestens zwei Maßnahmen die Gebäudehülle betreffen).

Ist die Sanierung erfolgt, ohne KfW-Mittel in Anspruch zu nehmen, ist ein Energiebedarfsausweis als Nachweis beizufügen.

Preisträger der Grünen Hausnummer 2016/2017 | © Energieagentur
Preisträger der Grünen Hausnummer 2016/2017 | © Energieagentur

Preisträger der ersten Runde

Im Rahmen der Baumesse Nord in Soltau wurden am 11.03.2017 15 Hauseigentümer aus dem Heidekreis für ihr besonders energieeffizientes Bauen und Sanieren ausgezeichnet. Insgesamt können jetzt 26 Wohngebäude mit der Plakette verziert werden. Zusätzlich wurden noch drei attraktive Geldpreise verlost.

Begrüßt wurden die zahlreich anwesenden Hausbesitzer durch den Ersten Kreisrat Oliver Schulze, der noch einmal die Bedeutung der Themen Energie und Klimaschutz für den Heidekreis herausstellte. Die Grüne Hausnummer ist eine Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Sie zeichnet in Kooperation mit regionalen Partnern vorbildlich sanierte oder gebaute Wohngebäude aus. Eigentümerinnen und Eigentümer, die Ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich mit der „Grünen Hausnummer“ auszeichnen lassen.
Eine Bildübersicht und Kurzbeschreibung der ausgezeichneten Wohngebäude finden Sie hier.

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH

Die Auszeichnungskampagne "Grüne Hausnummer"

Die "Grüne Hausnummer" ist ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH (KEAN), des Verbands Wohneigentum Niedersachsen e.V. (VWE) und der Energieagentur Heidekreis.Es werden Hauseigentümer ausgezeichnet, die energieeffizient saniert oder gebaut haben.

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH
Grüne Hausnummer | Bildnachweis: © KEAN
Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V. (VWE)

Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V. (VWE)

Die Auszeichnungskampagne "Grüne Hausnummer"

Die "Grüne Hausnummer" ist ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH (KEAN), des Verbands Wohneigentum Niedersachsen e.V. (VWE) und der Energieagentur Heidekreis. Es werden Hauseigentümer ausgezeichnet, die energieeffizient saniert oder gebaut haben.

Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V. (VWE)