„Solar-Check plus“ im Heidekreis

Kostenfreie Solarberatung für Hauseigentümer startet am 5. März 2018

Die Energieberaterin erklärt den Hausbesitzern anhand des eigenen Daches, welche Möglichkeiten der Solarenergienutzung sie haben. (Foto: Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen)
Die Energieberaterin erklärt den Hausbesitzern anhand des eigenen Daches, welche Möglichkeiten der Solarenergienutzung sie haben. (Foto: Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen)

Bereits in den vergangenen beiden Jahren konnten sich Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern im Heidekreis im Rahmen eines „Solar-Checks“ kostengünstig zum Thema Solarenergie beraten lassen. Ab Anfang März kommt mit dem „Solar-Check plus“ nun ein noch umfangreicheres Beratungsangebot in den Heidekreis, das zudem kostenfrei ist.

Ermöglicht wird das bundesweit einmalige Angebot durch die Kooperation von drei Einrichtungen, die in Niedersachsen über besondere Expertise in der Energieberatung verfügen: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachen (KEAN) und die Energieagentur Heidekreis. „Für eine optimale Beratung von Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern haben wir unsere jeweiligen Stärken eingebracht und präsentieren nun eine sehr hochwertige Solarberatung“, erläutert Lothar Nolte, Geschäftsführer der KEAN. Die Beratung werde im Rahmen des Energieprojektes der Verbraucherzentrale durchgeführt, die Energieagentur Heidekreis stehe für die regionale Umsetzung und Kommunikation und die Landesenergieagentur sorge für die Schulung der Berater. „Wir führen Beratungsangebote zusammen und das zum Vorteil der Verbraucher“, betont Nolte weiter.

Das Beratungsangebot informiert vor Ort über die Möglichkeiten, mit einer Solarwärmeanlage die Warmwasserbereitung oder auch die Heizung zu unterstützen oder mit einer Photovoltaikanlage Strom zu erzeugen. „Im Vergleich zum bisherigen Solar-Check wird den Energieberatern mehr Zeit für den Blick auf Details eingeräumt, und die Ratsuchenden erhalten im Nachgang einen schriftlichen Bericht zur Solareignung ihres Hauses,“ beschreibt Karin Merkel von der Verbraucherzentrale den neuen Ansatz. „Solar-Check plus ist deshalb die richtige Bezeichnung für diese umfangreiche Beratung zur Solarenergie.“

Die Energieagentur Heidekreis punktet mit ihrer regionalen Vernetzung und der Erfahrung in der Kampagnenarbeit. Sie ist die Anlaufstelle für die Hauseigentümer und organisiert das Projekt im gesamten Heidekreis. „Mit unserer Erfahrung in der Organisation von Beratungskampagnen können wir interessierte Hauseigentümer schnell mit einem guten Beratungsangebot versorgen“, erläutert Dominique Diederich, Leiter der Energieagentur Heidekreis.

Bis zum 27. April 2018 können die ersten 50 Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern aus dem Heidekreis, die sich anmelden, eine kostenfreie Solarberatung erhalten, die einen Wert von 285 Euro hat. Anmeldungen nimmt die Energieagentur Heidekreis von Montag bis Freitag in der Zeit von 09.00 bis 12.30 Uhr unter der Telefonnummer 05162 / 98 562 98 oder per Mail entgegen. Der größte Teil der Beratungskosten wird aus Mitteln des Bundeswirtschaftsministeriums finanziert, den sonst üblichen Eigenanteil für die Hauseigentümer übernimmt die Energieagentur Heidekreis.

 Montag, 05. März 2018  08:01 [163 days]