Heidekreisler radeln eineinhalbmal um den Äquator

Bei der Aktion „Aufs Rad und los! – STADTRADELN im Heidekreis“ wurden über 59.000 Fahrrad-Kilometer gesammelt

Knapp 200 Radlerinnen und Radler aus dem Heidekreis stiegen für die Kampagne „Aufs Rad und los! – STADTRADELN im Heidekreis“ auf ihre Fahrräder und sammelten über 59.000 km für Klimaschutz, Gesundheit und Teamgeist im Heidekreis
Knapp 200 Radlerinnen und Radler aus dem Heidekreis stiegen für die Kampagne „Aufs Rad und los! – STADTRADELN im Heidekreis“ auf ihre Fahrräder und sammelten über 59.000 km für Klimaschutz, Gesundheit und Teamgeist im Heidekreis

In den drei Wochen der Aktion „Aufs Rad und los! – STADTRADELN im Heidekreis“ stiegen 195 Menschen aus dem Heidekreis in 24 Teams auf ihre Räder und sammelten Fahrradkilometer. Dabei wurden insgesamt 59.296 km zurückgelegt –  das entspricht in etwa eineinhalbmal der Länge des Äquators. „Hätte man diese Distanz mit dem Auto zurückgelegt, dann wären dabei über 8.400 kg CO2 entstanden. Das entspricht in etwa dem Volumen von 400.000 Luftballons.“, verdeutlicht Birthe Bogunovic, Klimaschutzmanagerin der Energieagentur Heidekreis und eine der regionalen Koordinatorinnen der Aktion. Im Durchschnitt hat jede Radlerin und jeder Radler 304 km zurückgelegt. Niedersachsenweit liegt der Heidekreis damit momentan auf dem sechsten Platz in der Kategorie „Kommune mit den meisten Kilometern pro TeilnehmerIn“.
Ziel der Kampagne, die im Landkreis von der Energieagentur Heidekreis und der Gesundheitsregion Heidekreis initiiert wurde, war es, die Vorteile des Fahrrads als klimafreundliches Verkehrsmittel hervorzuheben. „Fahrradfahren macht Spaß. Und ist darüber hinaus auch noch gut für Umwelt, Klima und Gesundheit.“, erläutert Andrea Galonska, Leiterin der Gesundheitsregion Heidekreis.
Die aktivsten Radlerinnen und Radler aus dem Heidekreis, sowie die besten kreisweiten Teams, werden am 17. September 2016 beim 4. Fest der Bildung & Kultur in Soltau ausgezeichnet. Um 15.20 Uhr findet die Siegerehrung statt, bei der regionale Preise, wie beispielsweise eine Führung durch das Panzermuseum, eine Betriebsführung über den Springhornhof, ein Spieleabend im Spielmuseum oder Eintrittskarten für den Weltvogelpark Walsrode übergeben werden.

Weitere Informationen zur Aktion und zur Preisverleihung finden Sie unter www.stadtradeln.de/heidekreis2016.html. Fragen beantwortet die Energieagentur Heidekreis telefonisch unter 05162 98 562 92 oder per E-Mail unter info@energieagentur-heidekreis.de.

 Dienstag, 06. September 2016  09:05 [1 year]