26 Grüne Hausnummern im Heidekreis

Energieagentur verleiht Auszeichnungen für besonders energieeffizientes Bauen und Sanieren

Preisträger der Grünen Hausnummer
Preisträger der Grünen Hausnummer

Ihr vorbildliches Engagement für ein energieeffizientes Zuhause können 15 Hauseigentümer aus dem Heidekreis jetzt erstmals auch nach außen zeigen: Im Rahmen der Baumesse Nord in Soltau haben die Energieagentur Heidekreis, der Verband Wohneigentum Niedersachsen und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen ihnen feierlich die „Grüne Hausnummer“ verliehen. Um diese Auszeichnung hatten sich Eigentümer von beispielhaft modernisierten oder im hohen Energiestandard gebauten Wohngebäuden im Vorfeld beworben. Fünfzehn von Ihnen haben nun insgesamt 26 Plaketten für ebenso viele Häuser erhalten. Außerdem wurden unter allen anwesenden Ausgezeichneten drei attraktive Geldpreise verlost.

„In privaten Haushalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt, das Einsparpotenzial in dem Bereich ist also sehr groß. Das macht das Engagement der ausgezeichneten Hauseigentümer umso wichtiger,“ sagte Carmen Dittmer von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Gemeinsam mit Dominique Diederich, Leiter der Energieagentur Heidekreis, und Tibor Herczeg, Geschäftsführer des Verbandes Wohneigentum Niedersachsen übergab Dittmer die individuellen Hausnummern an die Gebäudeeigentümer. „Damit sind ab jetzt die guten Beispiele in der Region für jeden sichtbar“, freute sich Diederich. Begrüßt wurden die zahlreich anwesenden Hausbesitzer durch den Ersten Kreisrat Oliver Schulze, der noch einmal die Bedeutung der Themen Energie und Klimaschutz für den Heidekreis herausstellte.

Die Grüne Hausnummer ist eine Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Sie zeichnet in Kooperation mit regionalen Partnern vorbildlich sanierte oder gebaute Wohngebäude aus. Eigentümerinnen und Eigentümer, die Ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich mit der „Grünen Hausnummer“ auszeichnen lassen.

Um weiteren Hauseigentümern die Möglichkeit für die Auszeichnung mit einer „Grünen Hausnummer“ zu geben, wird die Kampagne im Sommer 2017 ein weiteres Mal stattfinden. „Wir freuen uns auf viele neue Bewerbungen aus dem Heidekreis“, so Diederich. Zusätzlich wird es in Zusammenarbeit mit dem Verband Wohneigentum Niedersachsen auch weitere Aktivitäten geben. Aktuell arbeiten die beiden Institutionen an der Initiierung von Energiegruppen im Heidekreis, die sich regelmäßig zu Fachthemen austauschen können. Das nächste Treffen wird am 23. März 2017 um 18.30 Uhr in der Energieagentur in Bad Fallingbostel stattfinden. „Thematisch werden wir uns dort mit Solarenergie und Speichern beschäftigen und aktuelle Informationen von einem Fachmann aus diesem Bereich erhalten“, erläutert Herczeg. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Fragen zur „Grünen Hausnummer“ und den Energiegruppen beantwortet die Energieagentur Heidekreis gerne telefonisch unter 05162 / 98 562 98 oder per Mail.

 Donnerstag, 16. März 2017  10:55 [154 days]